Email Facebook Twitter

  • Christina Fry
  • piaf slideshow
  • Christina Fry
  • Christina Fry
  • Christina Fry
  • Christina Fry
  • Christina Fry

Biographie

Christina Fry wurde in London geboren und lebt seit 1985 in Deutschland und England.

Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie bei der Mutter und studierte darauf an der Hamburger Schauspielschule. Bereits mit siebzehn Jahren, noch während der Ausbildung, gewann sie den Förderpreis im Bundeswettbewerb für Gesang in Berlin. Bereits zwei Jahre später ging sie in diesem Wettbewerb als 1. Preisträgerin in der Sparte Musical hervor und erhielt zudem den Preis des deutschen Bühnenvereins für ihre ausgezeichneten darstellerischen Leistungen.

Die Bandbreite ihrer Rollen, in denen sie in verschiedenen Städten Deutschlands auf der Bühne zusehen war, reicht von Tucholsky-Interpretationen über Frankie in „On your Toes“ am Stuttgarter Ballett bis Columbia in der „Rocky Horror Show“.

Christina Fry

Am liebsten sang, spielte und tanzte sie bisher jedoch die Rolle der Sally Bowles in „Cabaret“ (Münster).

In festen Ensembles spielte Christina unterschiedliche Rollen z.B: Abigail, Adina, Gwendoline, Katherine.

Nach „Return to the Forbidden Planet“ (Gloria) an der Volksbühne in Berlin, ging es direkt zum Londoner Westend. Dort spielte sie die Dusty Springfield in „Only the Lonely“ am Piccadilly Theatre und die Charlotte in “Beyond Therapy”. Darauf folgte eine Serie von Uraufführungen, darunter “The Fix” am Donmar Warehouse, Regie führte der Oscar-Preisträger Sam Mendes.

Am Apollo Theater, Shaftesbury Avenue, zeigte Christina ihre Vielseitigkeit, indem sie in dem 6- Personenstück „Personals“ (von den „Friends“-Autoren Krane and Kaufman) in 8 verschiedene Rollen schlüpfte.

Vor 3 Jahren kehrte Christina nach Deutschland zurück und spielte die Hildy in „On the Town“ an der Kieler Oper.

Christina Fry  ist auf vielen Original-Cast-Recordings zu hören und hat ein eigenes Programm erarbeitet („No Sex in the City“), mit dem sie auf Tournee geht, ebenso eine eigene Comedy- Show.

Im Jahr 2008 war sie wieder deutschlandweit mit „Musical Night“ zu sehen.
2009 hatte Christina Premiere als „Zarah Leander“ in der Produktion „Weltstars“. Mit „Musicals in Concert“ trat sie auf der M.S. Europa auf. Seit 2010 spielt sie bei der Urrauffuhrung „Die Gala Nacht der Stars“,  Edith Piaf, Cher, Anni-Frid und Nana Mouskouri -  http://www.rainbow-shows.de/

Christina Fry ist auch eine gefragte Sprecherin und hat mehrere Hörbücher und DVDs herausgebracht (u.a. Cornelia Funke: „Alles klar zum Entern“ und Lieve Barten „Die kleine Hexe“)

Christina hat gerade einen Film („Invisible“) für Primal Screen in London abgedreht und freut sich auf die Filmpremiere.

Neben unzähligen Bühnenauftritten kann sie verschiedene Fernsehproduktionen in Deutschland und in England vorweisen, sowohl als Schauspielerin als auch als Moderatorin.

Seid 2011 gehört sie zu einem sehr erfolgreichen Musical-Comedy Trio: Ladies goDiva (ladies-go-diva.com) Alles Original Komponierte Musik. Sie gehen Weltweit auf Tournee damit.

No Sex in the City

Ihr Neuestes Project. Das Programm behandelt das leidige Thema des Singledaseins, mit Szenen, Sketchen und Songs aus Musical, Pop, Rock und Chanson welche in eine humorvolle Geschichte eingebunden werden.

Alles in Deutscher und Englischer Sprache.

... Die Divas sorgen für einen furiosen Paukenschlag nach dem anderen. Hair-Styling und Make-up, hysterische Partnersuche im Internet oder die Qual der Wahl der Männer zwishen Vamp und Hausmütterchen: Ihren Muscial-Querschnitt von "Cabaret" bis zum ABBA-Medley lockerte das Duo immer wieder durch fröliche Späßchen, aber auch treffsichere Seitenhiebe auf, Die Frage "Ist es sexy, wenn Fraun ein Eisbein verschlingen?" blieb unbeantwortet. (Lübecker Nachrichten)

Event-Angebot

Ein massgeschneidertes Programm für verschiedene Anlässe Von 10 Minuten bis zu 2 Stunden 1 - 20 Künstler, die Unterhaltung liefern z. B. mit

Christina Fry

"Big Band Hits"
von Andrew Sisters bis Sinatra (LIve-Band oder Playback)

"Divas"
Bekannte Songs von den berhümtesten Sängerinnen z. B. Liza Minelli, Barbra Streisand, Marlene Dietrich

"Tucholsky Meets Coward Meets Brecht"
Chansons und Lesungen

"Crossovers"
Musical bis Oper
Phantom der Oper bis Carmen

"Musical-Show"
Hits aus den berühmtesten Musicals

"Jazz Abend"
von Ella bis Diana Krall (mit Piano)

"Pop, Rock, Disco Night"
Party Favoriten von Abba bis Madonna

Kontakt Christina, klicken Sie hier

All content © copyright Christina Fry 2013 | Site by yadda.co.uk